Sanfte Therapie durch die Füße I.F.P.B. e.V. -Internationales Jahrestreffen in Rummelsberg

Rummelsberg. Körperhaltung, Fehlstellungen und –haltungen, Analysen, Korrekturen und Therapien – das und noch vieles mehr waren die Themen beim diesjährigen Kongress der „International Federation for Proprioceptive- und Biomechanical Thera-pies“ (I.F.P.B. e.V.). Im Rummelsberger Tagungszentrum trafen sich wie in den Jahren zuvor Therapeuten, Ärzte, Heilpraktiker, orthopädische Schuhmacher/Techniker und Behandler aus dem In- und Ausland, um Neues aus der Podo-Orthesiologie /Podo-postural-Therapie zu hören und um sich auszutauschen.

Auf der Mitgliederversammlung am Freitag Abend wurde der Vorstand mit Wolfgang P. Schallmey und Lydia Aich bestätigt und zusätzlich Michael Weiß, D. und Thomas Gutdeutsch (Österreich) mit hinein gewählt. In seiner Vorausschau ging W. P. Sch. auf die Arbeit in Europa ein, die mit der ANME stark gekoppelt wird. Gleichzeitig begrüßte W.P.Sch. die Omni Podo Genootschap vertreten durch den Vorsitzenden Peter Ommes, die nun Mitglied in der I.F.P.B. geworden ist.

Dadurch erhöht sich die Akzeptanz auf ca. 300 Mitglieder.

Was haben Rückenschmerzen mit den Zähnen zu tun?

Internationaler Kongress für propriozeptive und biomechanische Therapie tagte im Rummelsberg

Drei Tage drehte sich im Tagungszentrum Rummelsberg alles um den Einfluss von Kiefer-,Fuß- und Augenfehlstellungen auf den Bewegungsapparat. Gelenk- und Rückensehmerzen lassen sich in manchen Fällen durch Korrekturen der Funktionalität des Bisses oder aber mithilfe neurovegetativer Therapiesohlen (Podosohle?) reduzieren oder sogar beheben.

Physiognomie von Fuß und Kopf

Internationaler Kongress tagte in Rummelsberg – Gehen im eigenen Rhythmus

RUMMELSBERG – Man macht es ganz automatisch. Beim ersten Kontakt nimmt man instinktiv Ausdruck, Körperhaltung, Geruch, Kleidung, Stimme eines fremden Menschen wahr, ordnet alles ein und schon ist der erste Eindruck von der Person gegenüber fertig. Wichtiger Blickpunkt ist dabei vor allem das Gesicht und der Gesichtsausdruck.

Von Zeh bis Zahn – Internationale Fachtagung im Rummelsberger Tagungszentrum

Ist der Fuß gesund, freut sich der Mensch, wenn nicht, bekommt das der ganze Körper zu spüren. Wenn der Fuß den Körper beeinflusst, warum dieses nicht zum Guten nutzen? Funktionelle Störungen durch gezielte Maßnahmen am Fuß und spezielle neurophysiologische Einlagen (Podosohle®) zu behandeln, das ist der therapeutische Ansatz der „International Federation for Proprioccptive and Biomechanical Therapies e.V.“, kurz l.F.P.B. Zu seiner Fachtagung 2007 hatte der Verein zum ersten Mal nach Rummelsberg eingeladen.